Best of DIY

Das gute Leben
Mach es selbst. Do-it-yourself!

Die neue Lust am Selbermachen

Inspiriert durch schöne Ideen von schönen Blogs und durch die Vielfalt an wunderbaren DIY Projekten rund um den Garten, war es letzten Endes nur noch ein kleiner Schritt bis hin zum ersten eigenen DIY Versuch.

Ziel war es, den Garten unter Zuhilfenahme von Materialien aus den eigenen vier Hecken in ein neues Licht zu rücken und erstrahlen zu lassen. Pointierte Akzente zu setzen und wandelbar zu gestalten.

DIY Trend

Die Faszination dieses weltweit nach wie vor im Steigen begriffenen Trends ist so spannend wie wertvoll für unser Leben. Drückt sich in DIY Projekten doch die persönliche Haltung des Einzelnen gegenüber Natur und Umwelt aus und stellt durch Recyling und Upcycling das Streben nach Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt des freudvollen und kreativen eigenen Schaffens. An dessen Ende ein selbstgestaltetes Werk steht mit all seinen fantasievollen und spielerischen Facetten, denen keine Grenzen gesetzt sind. Geschöpft aus einem Brunnen unendlicher Quellen an verschiedensten Materialien und Ideen.

Genussvoll bewegt man sich dabei im Kreislauf der Natur, schwingt mit ihr auf einer Wellenlänge, um sich nach getaner lustvoller Arbeit an individuellen und innovativen Ergebnissen zu erfreuen. Einfach, selbstgemacht!

Und genau das macht die Faszination der spannenden und nicht zu bremsenden DIY Bewegung aus. Darin besteht der magische Reiz am Selbermachen, seine eigenen Ideen umzusetzen, mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen, Neues und Schönes entstehen zu lassen. Immer mit einer ganz persönlichen Note, immer individuell. Im weiten Meer grenzenloser Anregungen und Möglichkeiten nach Einfällen zu fischen und zu gestalten.

Best Of. Inspirations-Pool

Diesen Überlegungen nachhängend, startete ich also mein erstes DIY Projekt, wurde aktiv in eigener Sache. Bis hin zum Wunsch, all diese fabelhaften, in regelmäßigen Abständen ins Haus flatternden Ideen aufzugreifen und eine wertvolle Anlaufstelle für alle Interessierten ebenso wie bereits aktiven Garten Do-it-yourselfer entstehen zu lassen.

Dabei den Fokus darauf gerichtet, einen Inspirations-Pool zu schaffen, der es jederzeit ermöglicht, seine ganz speziellen Lieblings DIY Anleitungen auf einen Blick zu finden. Konzentriert auf einer Seite, an einem Ort präsentiert.

Eine Seite, ausschließlich reserviert für Ihre DIY Projekte aus und rund um den Garten.

Social DIY

Um daraus eine lebendige Kollektion attraktiver DIY Anregungen wachsen zu lassen, die dazu einlädt, ausprobiert zu werden, sind Sie herzlich dazu eingeladen, Ihre schönen DIY Ideen hier mit einfließen zu lassen. Für eine Aufnahme in die Best of senden Sie einfach eine Nachricht mit dem entsprechenden link, gerne auch mit einer kleinen Beschreibung. Und schon können andere DIY Begeisterte Ihr Projekt selbst ausprobieren und sich vielleicht sogar mit Ihnen vernetzen. Ideen auszutauschen.

Reihen auch Sie sich in die Best of DIY Liste ein und stellen Ihre Lieblings Idee vor!

Und hier geht’s zu den Best of DIY. Das gute Leben.

Schnecke am Stiel

Endlich war es soweit. Endlich Zeit für DIY!

Auf der Suche nach einer ganz einfachen DIY Idee und brauchbarem Material, bin ich auf meinem Streifzug durch den Garten über ein leeres Schneckenhaus gestolpert. Die Verlockung war groß und es bot sich geradezu an, mit dem schneckenlosen Haus den Auftakt zu machen.

Heraus kam eine Schnecke am Stiel, die sich in Folge in einen Blumen-Deko-Stecker verwandelte. Rundum einfach wie effektvoll!

Für Schnecken am Stiel braucht man eigentlich nur ein paar leere Schneckenhäuser, die ohnedies frei im Garten herumliegen. Sie sind hübsch anzusehen und es ist eigentlich schade, die kleinen kunstvollen Behausungen unserer ehemaligen Gartenmitbewohner unbeachtet am Wegesrand einfach links liegen zu lassen. Zudem ist so ein Schneckenbau ein idealer, noch dazu formvollendeter Werkstoff für jedes DIY Anfänger Projekt.

Jetzt benötigt man nur noch zurechtgeschnittene Bambusstäbe oder ein paar Essstäbchen, die vom letzten Sushi Essen übrig geblieben sind. Die tun es auch.

Die Schneckenhäuser werden gewaschen, getrocknet und einfach auf die Stäbe aufgesteckt. Um sicher zu gehen, dass sie Wind und Wetter standhalten, kann man sie auch mit etwas Klebstoff oder Plastilin im Inneren des Schneckenhauses fixieren. Wobei mein Prototyp bereits ein schweres Unwetter im Freien völlig unbeschadet überstanden hat, sogar ohne Fixierung.

Geschenkidee mit persönlicher Note

Mit einem DIY Arrangement aus dem eigenen Garten können Sie Ihren Lieben eine große Freude bereiten.

Ein paar Handgriffe und schon ist ein interessanter Blumenstecker fertig, mit dem sich querbeet Topfpflanzen, Blumengestecke oder auch Blumensträuße dekorieren lassen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Durch verschiedene Höhen und unterschiedlich große Schneckenhäuser bekommt so eine Schnecken Installation gleich eine ganz besondere Note.

Mit etwas Farbe, Sprühlacklack oder auch buntem Glitter lassen sich die lustigsten und abenteuerlichsten Schnecken am Stiel produzieren. Ton sur ton oder in pointiert scharfem Kontrast zur Pflanze. Verspielt, Natur pur oder very stylish, von der  Hello Dolly Pinky Winky Schnecke bis zum Raumschiff Enterprise Stecker ist alles machbar.

In jedem Fall ein bildhübscher Blickfang.

Viel Vergnügen beim Do-it-yourselfen!

M. Claude empfiehlt:

Die schönste Alternative zu Zeit im Garten zu verbringen, ist Zeit mit dem Garten zu verbringen und selbst kreativ zu sein.

Probieren Sie es aus, DIY-en Sie!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top