Gartenpause. Yin & Yang

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.”
(Afrikanisches Sprichwort)

Ein perfekter Tag,  um eine Gartenpause einzulegen.

Ich gönne mir heute eine kleine Auszeit von der Gartenarbeit und werde versuchen, meinen Frühlingsgarten einfach nur zu genießen. Ohne zu graben, zu pflanzen, zu mähen, zu säen, zu schneiden, zu wässern. Ohne das ganze Programm.

So richtig lässt mich der Garten dann aber doch nicht los. Wenn ich schon eine kleine Verschnaufpause einlege,  so gönne ich mir zumindest einen literarischen Ausflug in Sachen Garten und werde mich in eine Abhandlung über die Intelligenz der Pflanzen vertiefen. Nachlesen, was Stefano Mancuso, Universitätsprofessor in Florenz, darüber herausgefunden hat.

Gehen Sie mit mir auf Entdeckungstour und begleiten Sie mich ins Reich der Pflanzenneurobiologie.
Hier Näheres über die Intelligenz der Pflanzen.

M.Claude empfiehlt:

So wie die Kräfte des Yin und Yang erst im Zusammenspiel unsere Lebensenergie ausmachen, sollten Sie es auch bei der Gartenarbeit anlegen. Gönnen Sie sich bisweilen ruhig einmal einen freien Tag vom Garten im Garten.
Entspannt, sauber und vielleicht sogar im Liegestuhl.  

Vergessen Sie nicht zu pausieren und genießen Sie Ihren Garten in vollen Zügen!

3 Kommentare zu „Gartenpause. Yin & Yang“

  1. Liebe Doris,
    ich finde, man merkt die Ruhe und Entspannung beim Betrachten deiner Fotos. Die Starfotos im Kirschbaum sind sowieso eine Wucht!
    Liebe Gruesse
    Dani

  2. Hallo Dani
    Im Winter habe ich begonnen, waehrend dem Training auf dem Crosstrainer “Der Wilde Gaertner” zu schauen. Zwischenzeitlich habe ich aber eine andere Serie vorgezogen und mich erst jetzt, beim Stoebern auf Deinem Blog wieder an den wilden Gaertner erinnert. Hast Du die gesamte Serie gesehen?
    LG
    Daniela

  3. Liebe Daniela,
    das eine oder andere Abenteuer des wilden Gaertners liegt zum Glueck noch vor mir.
    Besonderen Gefallen habe ich an dem Rezept zur Zubereitung einer Brennesselsuppe gefunden, einfach koestich…das Video als auch die Suppe! Wenn du es noch nicht gesehen hast, ist das unbedingt einen Blick wert. Und nachdem ich bereits die ersten Brennesseln im Garten erspaeht habe, moechte ich jetzt auch einmal versuchen, ein Wildkraeutersueppchen zuzubereiten, nach Art des wilden Gaertners.
    Liebe Gruesse
    Dani
    Aber

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top