M & M. Mähen und Mulchen

Superfood für den Garten

Dem Garten schmeckts!
So köstlich wie ein leckeres Stück Schokolade, so wertvoll wie ein Steak, so mundet Mulch dem Garten.

Meine Challenge
Alles soll verwertet werden!

Mit Haut und Haaren habe ich mich der Idee des nachhaltigen Gärtnerns verschrieben und sorge nach bestem Wissen und Gewissen für ideale klimatische Verhältnisse im Garten. Über und unter der Erde.

Mulchen ist ein wesentlicher Part dieses Projektes. So wesentlich, dass es fast schon den Anschein hat, als würde ich nicht mehr mähen, um den Rasen zu kürzen, sondern ausschließlich, um zu mulchen.

Mulchen
Mulchen bedeutet abdecken. So wie in der freien Natur alles auf dem Boden landet und liegen bleibt, so helfen wir Gärtner beherzt nach, spielen „vom Winde verweht“, decken Flächen ab und führen dadurch unserem Garten gezielt Nährstoffe zu. Mit dem Ziel, diesen optimal zu versorgen.

Grasschnitt, meine Nummer 1

Material zum Mulchen findet sich reichlich in jedem Garten. Laub, klein gehäckselte Äste, zerkleinerte Baumrinde, Brennessel und sogar Tomatenblätter, die beim Ausgeizen entfernt werden, lassen sich zu diesem Zweck perfekt verwenden. Je kleiner das Material, desto schneller natürlich der Verrottungsprozess.

Mein unangefochtener Favorit ist Grasschnitt!
Grasschnitt eignet sich vortrefflich zum Mulchen. Statt den Komposthaufen unnötig aufzutürmen, lässt sich aus ein paar Fangkörben mit frisch geschnittenem Gras eine herrlich kräftigende und schützende Mulchschicht für den Garten herstellen. Ein Leckerbissen für Rasen und Pflanzen, Obst und Gemüse.

Und unabhängig davon, ob Sie Fangkorbmäher, Rasenroboter, professionellen Mulchmäher oder Handmäher zur Gewinnung von Mulchmaterial einsetzen, das Ergebnis ist immer das Gleiche, ein wertvoller, nährstoffreicher Bodenabdecker mit Langzeitwirkung.

Vorteile auf einen Blick

  • Mulch schützt den Boden im Sommer vor Trockenheit und reduziert die Verdunstung
  • Mulch schützt den Boden im Winter vor Frost und sorgt für eine gute Temperierung
  • Mulch verbessert das Erdreich durch die in den Boden gelangenden Nährstoffe, die wiederum den Pflanzen zu gute kommen
  • Mulch schützt vor Unkraut
  • Mulch ist kurzfristige Kosmetik für den Sommerrasen

Aber Achtung!

Vor lauter Begeisterung, den Boden nach Strich und Faden zu verwöhnen, ist es dennoch angezeigt, nicht zur Übertreibung zu neigen. Die Mulchschicht sollte nicht zu dicht aufgetragen werden, da sonst der Boden in Bedrängnis geraten und die Umwandlung in Humus stagnieren könnte. Die Höhe variiert dabei und Anhänger der Methode „Mehr ist Mehr“ mulchen hoch hinauf und die Schicht erreicht streckenweise bis zu zehn Höhenzentimenter auf der Mulchskala. Ich persönlich höre auf mein Gartenbauchgefühl, bedecke oberflächlich kahle Stellen im Rasen, mulche rund um meine Pflänzchen und lege lieber bei Bedarf ein wenig nach.

Mulchen auf dem Weg zum perfekten Garten ist die eine Sache. Die kurzfriste Optik eine andere und somit ist diese Form der Bodenverbesserung nicht jedermanns Sache. Zumindest nicht die ideale Methode für den Rasen. Eine trockene Mulchschicht sieht nicht mehr ganz so gut, frisch und gesund aus, wie es vielleicht noch anfänglich beim Aufbringen des Materials den Anschein hatte. Hat sich dann auch noch Herbstlaub unter das Schnittgut gemogelt, bekommt die ganze Sache rasch einen leicht unordentlichen touch, mitunter eine ungepflegte Note, ungünstigerweise manchmal sogar einen Graustich. Sieht dann einen Hauch unstylisch aus. Echten Green Anhängern sei daher geraten, eher dezent im Beet und unter Busch & Strauch zu mulchen. Mehr oder weniger unsichtbar, deswegen aber keinesfalls weniger effektiv.

Ich bin jedoch mittlerweile vom Mulchvirus derart infiziert, dass ich gnadenlos überall und bedenkenlos mulche, wo sich auch nur ansatzweise lichte Stellen im Garten auftun. Ohne Rücksicht auf Stylisches. Meistens.

Gemischter Satz

Wenn Sie absolut alle Register ziehen wollen, können Sie noch einen Trumpf aus dem Ärmel ziehen, bzw. aus der Küche. Bringen Sie Kaffeesatz ins Spiel und in den Garten. Kaffeesatz ist reich an Spurenelementen und viel zu kostbar, um auf dem Kompost oder in der Biotonne vor sich hin zu rotten.

Eine ganz besondere Mischung ist der Gemischte Satz. Eine Mischung, die Sie problemlos selbst herstellen können. Dazu wird Kaffeesatz, Grasschnitt und falls gerade bei der Hand, Maulwurfaushuberde, miteinander vermischt und an den dafür vorgesehenen Stellen aufgebracht. Zweckdienlich, nützlich und praktisch zugleich! Zudem heiß geliebt von Regenwürmern, die sich ihren Lieblingssatz einfach in die Erde ziehen, vor Ort genüsslich verzehren und zum Dank für ein lockeres Erdreich sorgen. Daumen hoch und grünes Licht für die Jungs in der Erde, fette Beute garantiert!

Und für uns Gärtner ein tolles Gefühl, Rasen, Pflanzen und Wurm Gutes getan zu haben. So schön ist es zu gärtnern!

M. Claude empfiehlt:

Haben Sie noch ein paar Muscheln vom Urlaub mit nach Hause gebracht, können Sie auch mit echten Muscheln sinnvoll mulchen und gleichzeitig schöne Bilder im Garten zaubern. Und das Beste kommt wie immer zum Schluß, die Schnecken werden sich an den Muscheln die Zähne ausbeißen!

Mulchen Sie mit Muscheln!
Erinnerungen an Meeresrauschen durchaus möglich…

6 Kommentare zu „M & M. Mähen und Mulchen“

  1. Ich bin ja auch ein totale Freund vom Mulchen. Gerne Rasen im Jahresverlauf, zum Herbst hin das Laub – was sich langsam verfaerbt und sicherlich nicht mehr zu lange auf sich warten laesst.
    Das Stylische lasse ich auch aussen vor. Hauptsache, bei mir bebt die Erde 🙂 Mein ganzes Viechzeugs fuehlt sich pudelwohl – gemeinsam sorgen wir fuer einen gesunden Garten.
    Ich wuensche dir einen ganz wunderbaren Montag.
    Viele Gruesse von Carola

  2. Mulchen mit Muscheln – klasse Idee. Ich hatte beim Lesen naemlich schon ganze Schneckensippschaften durchs feuchte Gras schleimend vor Augen…
    Herzliche Gruesse, Angela

  3. Liebe Dani,
    das waren wieder super Tipps fuer den Garten!
    Ich hoffe das beherzigen viele. Ich persoenlich nehme auch immer gerne Kaffeesatz zum Duengen der Rosen. Nackte Erde im Garten ist ja auch das unnatuerlichste der Welt. Und da bei mir sowieso (fast) jeder Quadratzentimeter bepflanzt ist, sieht man den verteilten Mulch sowieso nicht …
    Rosige Gartengruesse von Christine, die sich schon auf deine neue Serie freut!

  4. Liebe Carola,
    stimmt, mit verfaerbtem Laub kann man eine wunderschoene, farbenpraechtige Mulchdecke zaubern!
    Bald koennen wir auch schon wieder mit den Vorbereitungen fuer das Winterquartier fuer Igel & Co beginnen. Dabei scheint es, als waere der Igel doch erst gestern ausgezogen…
    Liebe Gruesse
    Dani

  5. Liebe Angela,
    du wirst sehen, dass klappt und zudem kannst du die Muscheln auch noch ganz nach deinem Geschmack faerben. Uni, kariert, gestreift, kunterbunt…fast wie ein besseres Osterei:) Leider funktioniert die Eierschale zur Schneckenabwehr so gut wie nicht, die Muschel ist und bleibt der Favorit!
    Liebe Gruesse
    Dani

  6. Liebe Christine,
    freut mich sehr! Es dauert nicht mehr lange und die WeltGaerten gehen an den Start. Es gibt so viele bezaubernde Gaerten und Anlagen, die ich euch zeigen moechte. Am liebsten alle! Und jeder fuer sich mit einer ganz speziell individuellen Note.
    Liebe Gruesse in den Hexenrosengarten
    Dani

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top