Orchideen retten. Das Experiment. Teil 4

MOTIVATION IST ALLES!

Das Ziel vor Augen, die Blütenpracht visualisiert und neue Ideen und Hilfsmittel zur Hand, sollte es langfristig doch gelingen, das Projekt „Orchideen retten“ zum Erfolg zu bringen.

Um selbst bei Laune und Bereitschaft zu bleiben, habe ich mich eines kleinen Tricks bedient und mir eine blühende Orchidee besorgt und neben dem Theater des Grauens positioniert. Als Erinnerung an bessere Tage, schöne Tage, an ein Blütenmeer.

Alles im grünen Bereich, so soll es wieder sein!

Der Plan geht auf, der Trick funktioniert einwandfrei und ich freue mich wohl selbst am meisten über diesen frischen Wind im Orchideen Labor.
Es geht einfach nichts über einen perfekten Motivationskick!

Sonntag, 3. Juli 2016

So ein Motivationsschub ist auch dringend vonnöten, denn die letzten Tage waren gelinde gesagt eine Katastrophe oder bedacht umschrieben,  weitgehend durchwachsen. Was man bedauerlicherweise weder vom Wurzelwerk in Topf Nummer 1 geschweige denn vom Interieur von Topf Nummer 2 behaupten kann.

Trotz widrigster Umstände und zu meinem eigenen Erstaunen scheint dennoch die Anspannung,  meine Orchideen um jeden Preis retten zu wollen, respektive das, was gerade aktuell noch von ihnen übrig ist, einer beinahe gelassenen Beständigkeit gewichen zu sein.  Achtsam und fokussiert werden die beiden beige- grauen Gerippe hingebungsvoll gepflegt und mit allen zur Verfügung stehenden Mittel aufgepäppelt.

Der Weg ist das Ziel

Sagt man. Da dürfte durchaus etwas Wahres dran sein, denn bislang ist der Weg Richtung Ziel mit wunderbaren und ausgesprochen interessanten Entdeckungen gepflastert.

Eine unglaubliche Fülle an hilfreichen Quellen, die ich alle anzuzapfen gedenke, mir zu Hilfe nehmen werde. Eine nach der anderen.
Orchideen Fans, Videos, Blogs,  Bücher, Orchideen Produkte.

Und ein solches Produkt ist mir bei meinen Recherchen untergekommen und verspricht Hoffnung. Zu verlieren gibt es mittlerweile rein gar nichts mehr und ich werde diesen Hoffnungsträger selbstredend in mein Hilfsprojekt zur Rettung zweier deprimierend aussichtsloser Fälle einfließen lassen.
Und hoffen, damit einen Glückgriff getan zu haben!

Orchideenmoos

Bei dem mir bis dato unbekannten Moos, das ich im Zuge der Rettungsaktion entdeckt habe und hier verwende, handelt es sich um gepresstes Moos aus Neuseeland. Sieht aus wie eine übergroße Tafel Schokolade, wiegt leichte 100 g und lässt sich durch Beigabe von 1,5 Liter Wasser in 1,5 kg Moos verwandeln.

Wider besseren Wissens und gegen alle Regeln der Vernunft wird Topf Nummer 2 nun von einer Substrat Station in eine Neuseeland Moos Station übersiedelt werden. Denn gemäß der Orchideenrettungstheorie verlangt die Pflanze Stetigkeit, Beständigkeit und vor allem viel Ruhe. Platz und Lichtverhältnisse angepasst.

Die Praxis sieht dann oftmals etwas anders aus und wer die Herausforderung liebt, lässt keine der überraschenderweise immer zahlreicher werdenden Möglichkeiten aus und unterzieht sie alle einer strengen Tauglichkeitsprüfung. Manchmal auch gleichzeitig, aber wie immer mit Gefühl und mit Bedacht. Notfalls marschiert die zukünftige Orchidee einfach wieder retour.

Topf Nummer 1 bleibt nach wie vor im Substrat eingebettet, da die eine und ungünstigerweise auch einzige Wurzel zwar streckenweise grün ist, jedoch äußerst labil und durch eine Übersiedelung womöglich Schaden nehmen und endgültig einknicken könnte.

Das Rennen um die bessere Anwurzelung kann beginnen, möge die bessere Methode zum Sieg führen!

Zum Bewurzeln mit Moos hier eine Anleitung in Wort und Bild, damit man sich ein gutes Bild davon machen kann. Wobei ich darauf hinweisen möchte, dass die im Video gezeigte Orchidee eine Luxusausgabe meiner beiden Orchideen ist. Noch als das zu erkennen, worauf ich hinarbeite. So richtig schön mit grünen Blättern, wenn auch etwas schlapp. Dennoch im Vergleich zu meinen beiden noch immer eine wahrhaft stattliche Erscheinung. Alles relativ!

https://www.youtube.com/embed/OBdlWwXlzu8?wmode=opaqueFortsetzung folgt…

Hier gehts zu Teil 1Teil 2Teil 3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top