Wespensommer

WESPE ANTE PORTASDer Sommer fliegt nur so dahin. Ebenso temporeich, wie uns die jüngst prognostizierte Invasion der Wespen in Kürze ins Haus flattern wird. Aus aktuellem Anlass finden Sie hier neue und gefinkelte Tricks, wie Sie die nervigen Flieger von Leib und Tisch fernhalten und sich vor ihnen  schützen können. Bieten Sie Paroli!


​KEIN GRUND ZUR PANIK

Wenn einem zu früher Morgenstunde eine Wespe aus der Zeitung entgegen lacht, lacht der aufmerksam gewordene Leser garantiert zurück. Vor lauter Freude, ausnahmsweise keine dramatischen Weltnachrichten zum Frühstück serviert zu bekommen. Dennoch lässt die Vorstellung einer nahenden Invasion der lästigen und bislang nicht ganz ungefährlichen Insekten manch einem das Blut in den Adern gefrieren. Trotz des Wissen, zumindest im Hinterkopf, dass die Wespe in mancher Hinsicht auch als Nützling durchgeht. Schon ist der Weg zu aufkommenden Panik kein weiter mehr, Hysterie nicht ausgeschlossen.

Die Experten sind sich darin einig, dass uns heuer wieder einmal ein wespenreicher Sommer bevor steht. Bei näherer Betrachtung und im Vergleich zu den Vorjahren nichts wirklich Neues. Man ergibt sich, gelernt ist gelernt, in sein Schicksal, den Sommer wohl oder übel nicht nur in angenehmer und wohlgesinnter, sondern auch in Gesellschaft von störenden und ab und an sogar aggressiven Wespen verbringen zu müssen. Mitunter im Kreise von hinterlistigen Exemplaren, die zum Äußersten bereit sind. Aber zum Glück sind nicht alle so.

Zudem sollten wir uns auf eine längere Saison. So die Medien. Dadurch, dass der Sommer heuer deutlich früher begonnen hat, ist im Wespenjahr 2018 mit weiteren Generationen zu rechnen. 

Grund genug, uns auf diese unwirtliche Situation gründlich vorzubereiten, zu recherchieren und neue Mittel und Tricks zusammenzutragen, um so im Sinne eines schönen, unbeschwerten und vor allem auch sicheren Sommers gerüstet zu sein.

GUT GESCHÜTZT VOR WESPEN

Gut geschützt ist halb gewonnen. Und doch ist es unabdingbar, sich vor manchem Irrflieger, der sich grundlos angegriffen fühlt und daher zuzustechen bereit ist, in Sicherheit zu bringen.

Wespen stechen immer dann, wenn sie sich gejagt fühlen. Um das zu vermeiden, ist es wichtig, so weit wie möglich Ruhe zu bewahren, wenn sich eine Wespe nähert. Weder sollte man vor den Insekten mit an Hysterie grenzender Nervosität hektisch herumfuchteln, noch auf die schlechte Idee kommen, sie wegzupusten, um sie zu verscheuchen. Das kann nach hinten losgehen und ein schmerzhafter Stich mag die Folge sein.

Neben den bekannten und weit verbreiteten Methoden wie dem Aufstellen einer Papiertüte als Wespennestattrappe, den nicht allerorts beliebten Räucherstäbchen oder dem in einem feuerfesten Schälchen glosenden Kaffeepulver, lernen Sie hier gleich 5 neue Tricks kennen. Erfolgversprechende Ideen, die die Mahlzeiten im Freien zu einem Fest werden lassen und helfen, dieses vor allem ohne Insektenbegleitung zu genießen. 

5 NATÜRLICHE ANTI-WESPEN IDEEN

  1. Basilikum. Grüner geht’s nicht. Dabei wird der Tisch mit Basilikum dekoriert, um zu den Gängen selbst davon zu naschen, ein paar Blätter zu ernten und, man höre und staune, um einen Kräuterwall gegen Wespen zu errichten. Das frische Kraut ist nicht unbedingt ein Wespenmagnet, ganz im Gegenteil, soll es die kleinen Lästigen fern der Tafel halten. Wespen können das mediterrane Kraut nicht riechen. Freunde der gepflegten Cucina Italiana hingegen werden ihre wahre Freude an dieser Methode der Abwehr haben.
  2. Tomate. Nicht nur frisches Grün sondern auch kräftiges Rot in Form von Tomaten wird als geruchstechnische Waffe gehandelt, um Wespen zu verjagen. Was den Schluss zulässt, dass ein fruchtiges Caprese mit reichlich Tomaten und einer extra Portion Basilikum das ideale, wenn nicht geniale Anti Wespen Gericht sein müsste. Immer dann, wenn man im Freien ungestört und angstfrei zu tafeln beabsichtigt.
  3. Regen. Ein besonders schelmischer Trick ist es, den Wespen vorzugaukeln, es würde regnen. Da an heißen Sommertagen ein paar Tropfen Wasser niemandem schaden, kann man einen Sprinkler oder gleich eine ganze Armada Wasserspeier in Nähe des Tisches anwerfen und derart hinterlistig aufkommenden Schauer simulieren. Die Wespe glaubt‘s und türmt. Nach Hause in ihr Nest. Wer keinen Regenmacher bei der Hand hat, nebelt herannahende Insekten einfach mit einem Sprühfläschchen tropfnass ein. Die Botschaft hat Aussicht verstanden zu werden und die Wespe wird verschwinden, so schnell sie fliegen kann.
  4. Weihrauch. Will das Insekt jedoch nicht weichen, greifen ganz Gewitzte zu brennendem Weihrauch. Eine festliche Alternative. Selbst auf die Gefahr hin, dass die Wespe bleibt und alle miteinander in Weihnachtsstimmung geraten. Aber man kann nicht alles haben und jede List hat ihren Preis. 
  5. Zitrone. Leicht weihnachtlich angehaucht ist auch der Trick, Wespen mithilfe von Zitronen, die mit Nelken gespickt werden, in die Flucht zu schlagen. Mit Punsch Feeling im Hochsommer ist zumindest gleichzeitig für gute Laune bei Tisch gesorgt. Virtuell, versteht sich. 

Mehr über das Leben von Wespen und ihrem nicht immer willkommenen Treiben finden Sie hier und können den Trick mit der Papiertüte nachsehen. Erfahren, warum Wespen Rabeneltern sind und was den Wespen am Ende des Tages ins Nest steht, das finale Ende, der Final Countdown im Wespennest. Die Foto Story führt Sie tief ins Innere eines Wespennest und zeigt dabei die insecti non grati von einer ganz anderen Seite. Als raffinierte Baumeister und Architekten. 

​​Kommen Sie gut durch den Sommer!

4 Kommentare zu „Wespensommer“

  1. Vielen Dank fuer die super Tipps. Bei uns merkt man es schoen langsam, dass die Wespen laestig werden, wenn man draussen essen moechte. Saemtliche Nistmoeglichkeiten haben wir aber inzwischen zugetapet. Ein Wespennest neben dem Tisch muss naemlich wirklich nicht sein.
    LG Kathrin

  2. Liebe Kathrin,
    das ist ja ein gute Idee, alles zuzutapen! Dann steht euch sicher eine von Wespen unbeschwerte Saison bevor. Bei uns ist derzeit noch ruhig, aber ich bin nach diesen Meldungen besonders aufmerksam.
    Liebe Gruesse
    Dani

  3. Vielen Dank fuer die Tipps! Das mit dem Basilkum werde ich mal ausprobieren,
    Liebe Gruesse und einen schoenen Sonntag, Monika

  4. Liebe Monika,
    ich wuerde mich freuen, wenn es mit dem Basilikum klappt. Oft sind es die einfachen und alten Hausmittel, die tadellos funktionieren.
    Wuensche dir schoene und wespenfreie Tage im Garten
    Liebe Gruesse
    Dani

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top