Zuhause bleiben, Fitness tanken und von einem der auszog, um in seinem Garten einen Marathon zu laufen

KEINE CHANCE DEM LAGERKOLLER
Wenn Sie in Zeiten von Corona bereits am Tag vier einer verhängten Ausgangsbeschränkung einen kleinen Hänger verspüren sollten, ist dies nur allzu verständlich. Die Wohnung ist aufgeräumt, die Wäsche gewaschen und Instagram weitgehend ausgelesen. Für dicke Schmöker haben Sie womöglich noch nicht die entsprechende Ruhe gefunden und suchen jetzt nach einer Alternative, die Tage zuhause auch weiterhin sinnvoll zu gestalten.

​GARTEN MACHT GLÜCKLICH UND FIT

Dass Garten glücklich macht, darf ich täglich erleben.  Darüber, dass ein Garten so viel mehr sein kann, als eine grüne Oase mit vielen bunten Pflanzen und ein Ort, um Obst und Gemüse anzubauen, habe ich im Band Über die Lust am Urlaub im Garten zusammengetragen und diese lustvollen Erfahrungen mit meinen LeserInnen geteilt. Aber dass Garten auch das Zeug zur Austragung von Spitzensportleistungen hat, ist mir erst heute so richtig bewusst geworden.

Der Ultratriathlet Norbert Lüftenegger hat es vorgemacht und einen Versuch gestartet, in seinem Garten einen Marathon zu laufen. Wie das geht, sehen Sie gleich hier im Video.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FUltratriathlon%2Fvideos%2F3154444587920253%2F&show_text=0&width=560

​Wenn das Schule macht, kommen wir alle fit wie ein Turnschuh aus der Krise. Ich jedenfalls schnüre schon meine Laufschuhe und werde als erstes meine hauseigene Laufstrecke abgehen, um die ideale Route festzulegen.

Wenn es auch kein Marathon werden sollte, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und selbst ein paar Runden können dazu beitragen, die kommenden Tage besser zu überstehen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top