Blogparade: Mein Gartenjahr in Bildern

EIN JAHR GARTENGLÜCK

Eine Blogparade der Initiatorin Anja Klein und ihrem kleinen Horrorgartenzum Thema „Mein Gartenjahr in 12 Bildern“ ist eine feine Sache und eine hervorragende Gelegenheit, die vergangenen Gartenmonate noch einmal Revue passieren zu lassen, in schönen Erinnerungen zu schwelgen und in den alten Fotos nach Highlights zu forschen. So nehme ich mit großem Vergnügen an der Blogparade teil und öffne meine Gartenpforte. 

Jahresauftakt im Experimentier-Beet. 
​Ein wild zusammen gewürfelter Mix in Sachen Farben und Pflanzen. Hier wird alljährlich nach Lust und Laune neu gepflanzt, was mir gerade in die Hände kommt.  Ein Ort der Überraschungen!

Frühlingsbeet

Einer meiner Augensterne, der ​rote ​Rhododendron in vollster Blütenpracht. Links daneben ein “Murnockerl”, ein riesiger Steinbrocken aus einem alten Steinbruch. Im Frühsommer ein herrlicher Platz, der zum Meditieren einlädt.

Rhododendron

Mein Lieblingsbaum, der Tulpenbaum, trägt Ende Mai die herrlichsten gelben Tulpenblüten.

Tulpenbaum

Endless Summer Hortensien in Weiß, die sich Hang über neigen und ursprünglich als Überpflanzung für einen alten Baumstamm gedacht waren.

Hortensien

​Erfrischung spendet mein in die Jahre gekommener, rostiger Brunnen leider nicht mehr, aber dafür jedes Mal viel Freude beim Vorbeiflanieren.

Brunnen vor Riesenbambus

Sommerblüher und Farbenpracht im Hochsommer

Sommerblumen

Meine treue, unverdrossene und unverwüstliche rote Canna blüht bis weit in den Spätherbst hinein.
Jedes Jahr aufs Neue.

Canna

​Im Dezember wird die riesige ​Eibe mit Lichterketten geschmückt und wird zum Outdoor Christbaum.

Eibe im Lichterglanz

​Es war ein spannendes und schönes Gartenjahr. Ich freue mich schon auf die neuen Gartenabenteuer in der kommenden Gartensaison.

Happy Gardening!​

2 Kommentare zu „Blogparade: Mein Gartenjahr in Bildern“

  1. Liebe Dani,
    danke fuer deinen Beitrag zu meiner Blog-Parade ” Mein Gartenjahr in zwoelf Bildern”. Schnee gab es bei uns im letzten Jahr keinen, weshalb ich mit grossen Augen deine verschneite Tanne bewundere.
    Liebe Gruesse von Anja aus dem kleinen Horrorgarten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top