Eine der besten Youtuberinnen über Garten und warum es lohnt, sie zu sehen

VORHANG AUF FÜR NEUES VOM LANDEIEinfach bekloppt! Sagt es selbst über sich. Das Landei. Doch wer ist eigentlich das Landei?


​​VON GANZ NORMALEN GARTEN KATASTROPHEN UND DEM MUT ZUR LÜCKE

Ihr Name ist Nadja, das Landei. Unterwegs im Dienste einer grünen Welt ist Nadja mit ihrer Seite für Gartenliebhaber und Naturfreunde eine meiner absoluten Lieblings Youtuberinnen. Eine Frau, die ihren gärtnernden Zusehern auf ihrem Video Kanal das Wichtigste, Befreiendste und Schönste mit auf den Weg gibt, das wir GärtnerInnen uns nur wünschen können: dem Mut zur Lücke.

MOTIVATION NICHT NUR FÜR GARTENANFÄNGER

Vom ersten Ton an war ich fasziniert. Von ihren Videos wie von ihrer Stimme. Gerade zur rechten Zeit entdeckte ich Nadja, die sich damals gerade so wie ich mit der Frage beschäftigte, ob sie ihr Gemüse nicht doch besser im Supermarkt kaufen sollte. Statt mühsam im Dreck herumzukriechen und sich mit ihren Sämlingen abzuplagen. Ihre Schrumpfsämlinge, die sie auch ganz offen im Video zeigt. Diese auch noch gegen natürliche Feinde verteidigen muss, um in den Genuss von eigenem Gemüse zu kommen.

Treibt das Spiel soweit und erstellt die erste, zumindest mir bekannte Kosten-Nutzenrechnung hinsichtlich der Sinnhaftigkeit, Obst und Gemüse selbst anzubauen. Zieht Vergleiche mit Produkten aus dem Supermarkt und stellt sich die Sinnfrage. Sehen Sie selbst, was dabei herausgekommen ist. 

Meine nächste Begegnung mit dem Landei, wenn auch nur im übertragenen Sinn, fand einige Zeit später in der Praxis meiner Osteopathin statt. Ebenfalls eine leidenschaftliche Gärtnerin, mit der ich mich für mein Leben gerne über Gartenexperimente und Projekte austausche.

Thematisch bewegen wir uns dabei quer durch den Gemüsegarten, die behandelten Themen gestalten sich ebenso kunterbunt wie flatterhaft.  Derart munter plaudernd gab wieder einmal ein Wort das andere und wir bewegten uns verbal von der selbst kreierten Gartendeko in Richtung Hangbepflanzung mit Hochbeeten. Bis wir beim Landei landeten, die uns beiden, getrennt voneinander, aus der virtuellen Gartenwelt bestens bekannt war. Der Osteopathin in Sachen Hochbeet und mir, die ich selbst zu diesem Zeitpunkt wieder einmal damit liebäugelte, meinen eigenen Salat anzubauen, eben aufgrund besagter Kosten-Nutzenrechnung.

Natürlich kam es wie es kommen musste und im Anschluss an diese anregende Therapieeinheit war ich überzeugt, es ebenfalls mit einem Hochbeet versuchen zu wollen. Und genau dieser Aspekt ist es, der aus jedem dieser Videos ein Vergnügen macht und motiviert, neues auszuprobieren.​

DAS GEHEIMNIS EINER GLÜCKLICHEN GÄRTNERIN

Das Landei macht Mut. Zeigt ihren Garten in seiner vollen Fruchtbarkeit und Schönheit , aber verschont ihre Zuseher auch nicht mit all seinen Macken und Tücken, seinen Mysterien, dem niedergemetzelten Opferkohl oder den mickrigen Schrumpfsämlingen. Bewegt sich in ihrer Gartenwelt weit entfernt von einem auf Hochglanz polierten Garten auf dem Präsentierteller. Dafür mit viel Liebe zu ihrem natürlichen und lebenswerten Nutzgarten, mit allem, was dazu gehört.

Und trotz oder vielleicht auch gerade aufgrund ihres Wissens und ihrer Erfahrung, dass nicht alles planbar ist und die Natur sie auch weiterhin Jahr für Jahr in die Knie zwingen wird, ist für Nadja eines ganz klar: ​​Ohne Garten geht es nicht!​​ 

“…außerdem fallen mir jedes Jahr vor allem durch die Fehlschläge Sachen ein, die ich im nächsten Jahr besser machen werde. Deshalb gibt es für mich gar keine Alternative: ich starte in jedes Gartenjahr mit dem gleichen Optimismus und freue mich auf alles, was letzten Endes gelingt“ (Quelle: Neues vom Landei)

Und irgendwas wird immer reif!​

DAS LANDEI IM SELBSTPORTRÄT

Selbst ein visueller Typ, habe ich heute auf Youtube die folgenden 5 Fragen an Nadja entdeckt, die ich Ihnen nicht vorenthalten und unbedingt mit Ihnen teilen möchte. In diesen paar Minuten steckt für mich so vieles drin, was uns bekloppte GärtnerInnen ausmacht…

Und wieder ein großartiger Beweis, dass Garten glücklich macht!​

https://youtube.com/watch?v=vNrH9nsgM08%3Fwmode%3Dopaque

2 Kommentare zu „Eine der besten Youtuberinnen über Garten und warum es lohnt, sie zu sehen“

  1. Dani, du bist soo lieb! Ich habe mich total gefreut, als ich deinen Blogbeitrag las, wurde entsprechend rot und scharre jetzt grad verschaemt mit den Fuessen (kannst du zum Glueck nicht sehen :))) Ganz liebe Gruesse aus der Nordeifel nach Oesterreich und bis bald mal, dein Landei 🙂

  2. Liebes Landei, liebe Nadja,
    das freut mich wirklich sehr:) Hoffe, du laesst bald wieder von dir hoeren, denn ich bin schon sehr gespannt auf dein naechstes Video!
    Liebe Gruesse, Dani

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top