Faltentintling, Coprinopsis atramentaria

DER AKROBATISCHE TINTENPILZ UND DIE GEFAHR, DIE VON IHM AUSGEHT
Wenn der Name Programm ist, kann man was erleben.
Nicht nur in der Zirkuswelt, sondern auch auf der heimischen Wiese ist ganz schön was los. Wenn man achtsam ist, gut hinschaut, manchmal auch besser zweimal. So lässt sich vielleicht ein Pilz ausmachen, einer der zu Tinte wird und der sich zusammenfalten kann, als würde er einen Flug auf dem Trapez absolvieren.
Aber Achtung : der Pilz ist mit Vorsicht zu genießen!

DER RASANTE AUFSTIEG UND SCHNELLE FALL EINES FALTENTINTLINGS

So etwas habe ich noch nie gesehen. Bei einer Runde durch den Garten erspähte ich ein einsames Ding, allein auf weiter Flur, sieht man einmal von den vielen Gänseblümchen, Vergissmeinnicht und dem stets umtriebigen Schaumkraut ab, die sich gerade wie wild verbreiten.

Bei näherer Inspektion schien es sich um einen Pilz zu handeln, der dennoch mutterseelenallein im Getümmel der Wiese stand. Und das auch erst seit kurzem. Wobei ich vermute, es dürfte sich um eine Zeitspanne von nicht mehr als einem Tag gehandelt haben, da ich mich nicht entsinnen kann, ihm am Tag zuvor schon einmal begegnet zu sein.

Der Pilz schien neu. Erinnerte mit seiner Pilzkrause ein wenig an den Schopftintling, der an anderer Stelle im Garten wächst und mit dem ich in der Zwischenzeit schon Freundschaft geschlossen habe. Ohne ihm jedoch jemals nach dem Leben getrachtet zu haben, um ihn zu verspeisen. Das überlasse ich den Spezialisten und Pilzprofis. Und Pilzliebhabern, die jedoch in meiner Familie rar gesät, um nicht zu sagen nicht existent sind. Somit auch kein Schopftintling am Teller. Selbst wenn es möglich wäre. Die Bande legt sich quer.

Der Neue indes war, sollte er tellertauglich sein, aufgrund seiner Alleinstellung mit eben dem Merkmal der Halskrause, indiskutabel für ein Gericht. Bin ich doch noch nicht auf du und du mit der Molekularküche, die mir in diesem speziellen Fall als einzig mögliche Verarbeitung eines einzelnen Pilzes erschien. Abgesehen von den bereits erwähnten wenig Pilzaffinen aus dem Kreis meiner Lieben.

Der lustige Pilz stellte sich als Faltentintling heraus. Ich war somit ganz schön nah dran mit meiner ersten, etwas intuitiven Vermutung, eine Art Tintling vor mir zu haben.

Ist es schon schwer genug, sich einen Pilz als Tintenlieferanten vorzustellen, war ich noch lange nicht am Ende der Skala hinsichtlich der Fähigkeiten eines Pilzes angelangt. Was ich in den darauffolgenden Stunden erleben sollte, war fern jeglicher Vorstellungskraft. Der Pilz präsentierte sich auf wundersame Weise und verwandelte sich vor meinen Augen in einen Artisten.

AKROBAT SCHÖN! ODER WENN DER PILZ ZUM ARTISTEN WIRD

Eine durch und durch beeindruckende Darbietung eines geschmeidigen Pilz-Akrobaten. Der Tintling überzeugt. Was man sonst noch über ihn wissen sollte und worauf man bei ihm aufpassen muß, gleich hier im Überblick.

COPRINOPSIS ATRAMENTARIA: DER PILZ FÜR ANTIALKOHOLIKER, WEIL GIFTIG!

Zuallererst jedoch eine WARNUNG! Gilt er doch als stark giftig! Dann, wenn rund um den Pilzverzehr Alkohol konsumiert wird. Die Gefährlichkeit wird durch die angezeigte Zeitspanne deutlich unterstrichen, der zufolge es unbedingt zu vermeiden ist, auch nur einen Tropfen Alkohol zu trinken, wenn man beabsichtigt, den Tintling auf den Tisch zu bringen und diesen essen will. Doch gilt das Verbot nicht nur für die Zeit während der Mahlzeit, sondern auch für den Zeitraum mindestens zwei Tage davor, wie zwei Tage danach!
Ein Alkotest vor Beginn des Festschmauses wäre indes sinnlos, handelt es sich dabei doch lediglich um eine Momentaufnahme.

STECKBRIEF DES FALTEN TINTLINGS:

Wem jetzt noch nicht die Lust auf den Pilz vergangen ist, tut gut daran ihn sicher zu erkennen. Sollte dies nicht der Fall sein, Finger weg!

Ein erster Anhaltspunkt ergibt sich aus den Namen des Tintlings: Faltentintling, Grauer Faltentintling, Knotentintling oder Grauer Tintling.

Von Pilzen und Tinte, die aus ihren Hüten fließt

Entgegen der allgemeinen Wuchsform, dicht gedrängt und Pilz an Pilz, dürfte es sich bei meinem Fundstück um einen Solitärpilz gehandelt haben. Einen, der den lonesome hero auf der Wiese gab und über Nacht sang und klanglos genauso wieder verschwunden war, wie er gekommen ist.

Auf einem stämmigen weißen Stiel wuchtet er seinen Hut, der mit einer hellgrau, schwarz gestreiften, lamellenartigen Krause eingefasst ist. Wie eine Pilzbordüre, die das Innere des Pilzes säumt. Doch führt der Saum ein Eigenleben und beginnt sich langsam aufzulösen und zu zerfließen.
Wer Lust hat, kann die schwarze Brühe auffangen und daraus Tinte produzieren. Wie das genau geht, können Sie hier beim Schopftintling, einem Kollegen des Faltentintlings, der es diesem gleichtut, nachlesen, nachschauen und nachmachen.

Verwechslungsgefahr! Der giftige Doppelgänger des Schopftintlings

Als wären es zweieiige Zwillinge, sieht der gefaltete Pilz dem Schopftintling in einem gewissen Entwicklungsstadium sehr ähnlich. Was sich als vorteilhaft erweist, wenn man ihn verwechselt und den falschen Pilz serviert. Der Schopftintling ist genießbar, mit und ohne Alkohol.

Worin unterscheiden sich Falten Tintling und Schopftintling?

Der Faltentintling hat, so auch sein Name, einen gefalteten Hut und Krempe nach oben. Der Hutrand der beiden Pilze sieht verblüffend ident aus.

Faltentintling

Schopftintling

Wann wächst der Faltentintling?

Im Frühjahr sind die ersten Vertreter seiner Art zu sehen. Der Schopftintling hat seinen großen Auftritt meist erst im Sommer und bleibt bis zum Spätherbst.

Beiden gemeinsam ist das Auftreten in großen Mengen, im Rudel, sodass der einsame Pilz in meinem Garten wohl ein Ausreißer war. Oder ein Späher und die Vorhut für den Aufmarsch der Großfamilie.

Kurz vor Ende dieser Zeilen habe ich noch eine kleine Pilzkontrolle gemacht, ob der Tintling womöglich wieder aufgetaucht ist oder vielleicht sogar mit der ganzen Familie über Nacht Fuß gefasst hat, jedoch, es war weit und breit kein Pilz zu sehen. Als ob es ihn nie gegeben hätte. Eintagsfliege?

3 Kommentare zu „Faltentintling, Coprinopsis atramentaria“

  1. Thanks for sharing this information. I really like it very much. You have really shared a informative and interesting post with people

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top