Rückenfreundlich Gärtnern: Eine Buchvorstellung

Coverbild Rückenfreundlich gärntern

Richtig bewegen, Gelenke schonen, pflegeleicht gestalten

Sie lieben den Garten, aber der Rücken macht Ihnen zu schaffen? Dann könnten Sie einen Blick in das Buch “Rückenfreundlich gärtnern” von Brigitte Kleinod werfen. Vielleicht genau das Richtige für Sie. Die Gartenplanerin zeigt, wie man den eigenen Garten körperfreundlich gestalten und pflegen kann, um Rücken und Gelenke zu schonen und trotzdem die Freude an der Gartenarbeit behält.

Gartenlust statt Gartenfrust

Mit Tipps zur richtigen Körperhaltung, ergonomischem Gartengerät und körperfreundlicher Gartengestaltung sowie umfassendem Basiswissen zu Standortbedingungen, Bodenbearbeitung und Pflanzenauswahl wird die Gartenarbeit zum Vergnügen statt zur Qual. Stellt die Autorin in Aussicht.

Lassen Sie sich von Brigitte Kleinod zeigen, wie Sie den Garten auch mit Einschränkungen bei der Beweglichkeit genießen können.

In ihrem Buch “Rückenfreundlich gärtnern”, das im Pala Verlag erschienen ist, zeigt die Gartenplanerin Brigitte Kleinod, wie man den eigenen Garten so gestalten kann, dass man lange Freude an der Gartenarbeit behalten kann, auch wenn man älter wird oder körperlich eingeschränkt ist.

Sie gibt Tipps, wie sich die Gestaltung des Gartens an den eigenen Lebensrhythmus und die persönlichen Vorlieben anpassen lassen, um die Arbeit nicht als Last, sondern als Vergnügen zu empfinden. Sie erklärt ihren LeserInnen, wie man den Garten so gestalten kann, dass er körperfreundlich ist und Ruheinseln für Pausen für seine GärtnerInnen bereithält.

Rückenfreundlich Gärtnern mit den richtigen Basics vom Boden bis zur Pflanzenauswahl

Das Buch bietet außerdem umfassendes Basiswissen zu Standortbedingungen, Bodenbearbeitung und passender Pflanzenauswahl, um die Gartenarbeit zu erleichtern. Die richtige Körperhaltung kann anhand von anschaulichen Fotos und detaillierten Anleitungen in typischen Gartenarbeitssituationen gelernt werden, um Rücken und Gelenke zu schonen und die Muskeln zu trainieren.

Ergonomisches Gärtnern und das richtige Werkzeug

Mit diesem Buch können Gartenbesitzer lernen, wie sie aktiv Rücksicht auf ihre Muskeln, den oft schmerzenden Rücken und ihre Gelenke nehmen und trotzdem Freude an ihrem grünen Paradies haben.

Eine ergonomische Gartengestaltung, körperfreundliches Werkzeug und nützliche Hilfsmittel sind weitere Voraussetzungen, um den Garten zu genießen. Die Autorin gibt auch umfassend und fachlich fundierte Informationen darüber.

In “Rückenfreundlich gärtnern” werden zudem verschiedene Gartengestaltungstypen vorgestellt, von der Wellnessoase bis hin zum Kreativgarten. In den einzelnen Kapiteln werden die Beetformen, rückenschonende Arbeitsweisen, passende Pflanzen für den Standort und die persönliche Fitness, Weg- und Treppengestaltung, Pflegeaufwand und vieles mehr umfassend und praxisnah beschrieben. Die Autorin geht dabei insbesondere bei heiklen Themen wie Handgelenkstellung beim Heckenschneiden hilfreich ins Detail. Ein Problem, das mit Sicherheit alle GärtnerInnen kennen.

Viele Fotos unterstützen die Beschreibungen im Text.

Mit ihrem Buch hilft Brigitte Kleinod nicht nur Rückengeplagten dabei, den Garten zu einem Jungbrunnen und Naturerlebnisraum zu machen. Gleichwohl versucht sie allen, die sich vor dem Gärtnern scheuen, weil sie Angst haben, dass die anstrengende Arbeit ihren Rücken zu sehr belasten könnte, diese zu nehmen und zeigt, was man selbst dazu beitragen kann. Damit wir unserer liebsten Freizeitbeschäftigung auch weiterhin unbeschwert nachgehen können und die Freude an der Gartenarbeit ungetrübt bleibt.

Über die Autorin

Brigitte Kleinod hat sich auf die Planung von seniorenfreundlichen Gärten spezialisiert und arbeitet seit mehr als 25 Jahren als Gartenplanerin. Sie ist Biologin und Autorin von vielen Gartenbüchern. In ihren Beratungen für Kunden legt sie Wert darauf, dass die Gärten nicht nur naturnah, sondern auch ergonomisch und pflegeleicht gestaltet werden. Sie hat viel Erfahrung in diesem Bereich, da sie schon viele Hundert Gartenberatungen durchgeführt hat. Zudem hat sie in ihrem eigenen großen Garten Hochbeete für Nutzpflanzen und Terrassenbeete für Stauden und Gehölze angelegt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top