Bärlauch – Spezial und ein würziges Risottorezept

BÄRLAUCHDUFT LIEGT IN DER LUFTWaldspaziergänger haben ihn schon erschnuppert, haben ihn in der Nase, den würzigen Bärlauchduft. Täuschend ähnlich dem giftigen Maiglöcken.

Um auch auf Nummer sicher zu gehen, beide auseinander halten und den Bärlauch eindeutig identifizieren zu können, finden Sie hier im Bärlauch-Spezial die wichtigsten Erkennungsmerkmale in einer Zusammenfassung und auf einen Blick. Dazu einfach auf das jeweilige Foto klicken.

BÄRLAUCH ERKENNEN

Bärlauch auf einen Blick erkennen (Foto klick)


BÄRLAUCHRISOTTO GEBACKEN MIT KÜRBISKERNÖL UND PARMESAN

Das Rezept (Foto klick)

Guten Appetit!

5 Kommentare zu „Bärlauch – Spezial und ein würziges Risottorezept“

  1. Also das Rezept klingt wirklich total gut. Baerlauch wollte ich unbedingt im Garten ansiedeln, aber es hat bislang noch nicht gekappt…
    LG Kathrin

  2. Hallo Dani,
    Baerlauch ist eines meiner wichtigsten Kraeuter. In meinem Garten waechst er super im Schlagschatten einer Mauer. Dein Risottorezept ist ganz dick auf meiner Mampfliste vermerkt. Das werde ich bald mal machen.
    Liebe Gruesse
    Claudia

  3. Liebe Kathrin,
    natuerlich muss man Baerlauch moegen, aber so eine kleine Plantage ist sehr praktisch. Und es duftet so frisch und wuerzig, einfach koestlich.
    Liebe Gruesse
    Dani

  4. Liebe Kati,
    ich bin auch dafuer, lieber einmal oefter zu pruefen und gerade in diesem Fall auf Nummer sicher zu gehen.
    Liebe Gruesse
    Dani

  5. Liebe Claudia,
    freue mich auch jedes Jahr wieder auf die Baerlauchsaison und die Gerichte, die man damit zaubern kann. Hoffe, das Risotto wird dir schmecken!
    Liebe Gruesse
    Dani

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top